Highlander

Ursprung des Schottischen Hochlandrinds

Das Schottische Hochlandrind, findet seine ursprüngliche Abstammung in den schottischen Highlands, den Hochebenen des nordwestlich gelegenen Schottlands. Da diese Landstriche sich vor allem durch ihre Kargheit, extreme Witterungen und Lebensbedingungen auszeichnet, bedarf es Zucht und Haltung einer Rinderart, die diesen schweren Verhältnissen durch charakterliche, aber vor allem durch körperliche Eigenschaften und Einzigartigkeiten trotzt sowie ebenso die Zweckmäßigkeit eines Nutztieres erfüllt. Eine derart robuste, langlebige und in seiner Haltung relativ unkomplizierte Rinderart fand man in der Zucht der Highlandrinder.

Im Gegensatz zu den in Deutschland ansässigen Rindern leben die schottischen Hochlandrinder das ganze Jahr im Freien. Durch ihr langes und dichtes Fell benötigen sie auch im Winter keinen Stall, der sie vor Kälte schützen muss

Das Highlander Fleisch

Durch natürliche und artgerechte Haltung ist Fleisch vom Schottischen Hochlandrind ein hochwertiges, schmackhaftes und zartes Fleisch. Es ist im Delikatessenbereich einzuordnen und es ist auch für gesundheitsbewusste Feinschmecker sehr zu empfehlen.

Das Fleisch des Hochlandrindes enthält weniger Fett und Cholesterin als andere Fleischsorten, aber es enthält einen höheren Anteil an wertvollen Proteinen.

Unsere Kühe werden von unserem Zuchtstier belegt.

Medikamentenzugabe ist bei unseren Tieren tabu und in dieser Form der Haltung auch unnötig.

Die Kälber wachsen bei den Mütterkühen auf, von denen Sie erst kurz vor Geburt der nachfolgenden Kälber entwöhnt werden, es gibt keine Milchaustauscher und keine Kraftfuttergaben. Auch unsere Hochlandrinder selbst bekommen kein Kraftfutter, sie ernähren sich von Gras und im Winter von selbst geerntetem Heu.

Ein Highlandrind wächst wesentlich langsamer als andere Rassen, das Fleisch ist dadurch zum Braten sehr gut geeignet, da es einen geringeren Wasseranteil hat. So behält das Fleisch seine Konsistenz und schrumpft nicht zusammen.

Vorteile dieses Qualitätsfleisches:

-frei von Hormonen, Schwermetallen, Pestiziden und anderen Rückständen

-kräftiger, fast wildähnlicher Eigengeschmack

-feinfaseriges, festes Fleisch

-günstiges Verhältnis von lebensnotwendigen Fettsäuren

Weitere wichtige Aspekte zur Erzeugung unseres Qualitätsfleisches:

-wichtig ist, dass die Tiere nahezu stressfrei geschlachtet werden

-wir schlachten unsere Rinder in einer ortsnahen Landschlachterei, also keine lange stressige Anfahrt, jedes Tier wird einzeln geschlachtet -keine Massenschlachtung

-nach der Schlachtung reift das Fleisch im Kühlhaus zwischen 2-3 Wochen, was die hohe Qualität garantiert

-wir finden, jeder Verbraucher sollte die Herkunft seines Fleisches genau kennen. Unsere Empfehlung: Kaufen Sie direkt beim Erzeuger!

-wir bieten Ihnen die Möglichkeit, jederzeit durch einen Besuch sich von der artgerechten Haltung und Fütterung zu überzeugen. Lernen Sie uns und unsere Highlander kennen.